VWG in Vetschau/Spreewald investiert ca. 1 Mio € in Aufzugsanbau

Die Vetschauer Wohnungsgenossenschaft hat im vergangenen Jahr ca. 1 Mio € in die Modernisierung des Gebäudes Str. des Friedens 8-12 investiert.

An 2 Aufgängen wurde ein Aufzug außen am Gebäude angebaut. Damit die Wohnungen barrierefrei erreicht werden können, wurden gemeinsam mit der Montage der Aufzugstürme die kompletten Treppenhäuser ausgetauscht. Im 3. Obergeschoss wurden innen liegende Gänge zu den jeweiligen Nachbarhäusern hergestellt, so dass auch dort einige Wohnungen barrierefrei erreicht werden können. Ein weiterer Vorteil ist, dass so die Betriebskosten für die Aufzüge auf mehr Wohnungen verteilt werden.

Im Zusammenhang mit den Arbeiten wurden im Gebäude umfangreiche Umbauten in den Wohnungen vorgenommen. Insbesondere im 3.und 4. Obergeschoss wurden bedingt durch die Schaffung der Durchgänge Grundrisse komplett neu gestaltet. Dabei entstanden z.B. 3 neue Maisonettwohnungen, sowie 3 behindertengerechte Wohnungen. In allen neuen Wohnungen wurden die Bäder und Küchen modern und großzügig gestaltet. Besichtigt man diese Wohnungen, ist es kaum vorstellbar, dass es sich bei dem Gebäude um ein ehemaligen DDR- Typenbau handelt.

Die Planung und Durchführung der Arbeiten war eine große Herausforderung an die Genossenschaft, die Architekten, Firmen und vor allem die Bewohner. Während der Aufzugs-und Treppenhausmontage mussten die Bewohner für 5 Tage ihre Wohnungen verlassen. Es war schon spektakulär zu sehen, wie innerhalb von 5 Arbeitstagen die Fassade aufgeschnitten, das alte Treppenhaus gegen das neue ausgetauscht und der Aufzugsturm montiert wurde. Einen großen Anteil am Erfolg der Umbaumaßnahme hatten auch die Mieter, welche die starke Lärm- und Schmutzbelastung ertragen mussten. Da sind die gewährten Mietminderungen nur ein schwacher Trost.

Besonders stolz sind wir darauf, diese Modernisierung komplett aus eigenen Rücklagen finanziert zu haben. Das zeigt die sehr positive Entwicklung der Genossenschaft in den letzten Jahren.

Mit der Baumaßnahme setzt die VWG die schrittweise Umgestaltung des Quartiers Str. des Friedens/Str. der Einheit fort. In den Außenanlagen wurden die Müllplätze und Hauszuwegungen erneuert und eine Fahrradgarage errichtet. Im Frühjahr dieses Jahres wird noch die Fassade neu gestaltet. Besonders den immer älter werdenden Mitgliedern der Genossenschaft soll damit geholfen werden, sich hier wohl zu fühlen.